FollowMe-Tandemkupplung

Zum ersten Mal sind wir dem FollowMe Tandem in einer Fernsehsendung beim WDR begegnet. In der Sendung wurde das FollowMe Tandem vorgestellt und ein Interview mit dem Erfinder geführt. Zum Zeitpunkt der Sendung war unsere Tochter allerdings noch zu klein fürs Fahrrad und so geriet das FollowMe schnell wieder in Vergessenheit.

 

Einige Jahre später, zu ihrem 4 Geburtstag, hat unsere Tochter nun ihr erstes Fahrrad geschenkt bekommen und durfte es im Sommerurlaub 2011 ausprobieren. Schnell zeigte sich das unsere Tochter zwar gerne und viel fahren wollte, aber natürlich noch keine längeren Touren durchhalten konnte. Die anfänglichen Fahrübungen beschränkten sich auf ca. 2 bis 3 km lange Touren ans Meer und nach einer Pause wieder zurück.

 

Bei einem Spaziergang begegnete uns das erste FollowMe Tandem in Aktion (Wir hatten ja vorher noch nie eins live gesehen) und wir waren sofort begeistert. Ein längeres Gespräch und ein paar Handyfotos später, reifte in uns schnell der Entschluss und das FollowMe Tandem doch nochmal genauer anzusehen. Allerdings schreckten und die Aussagen zum Preis im Fachhandel doch ein wenig ab. Später im Laufe des Urlaubs haben wir dann immer mehr Eltern mit dem FollowMe Tandem gesehen und auch mit diesen gesprochen. Aus den Gesprächen stellt sich heraus, das es wohl im Internet günstigere Angebote geben sollte. Die ersten Preisaussagen zum Fachhandel beliefen sich auf um die 400€, dies schien uns dann doch zu teuer. Der Internetpreis sollte den späteren Aussagen nach aber bei um die 240€ liegen, ok die Montage muss man da natürlich selber machen.

 

Nach unserem Sommerurlaub haben wir uns dann Zuhause direkt im Internet auf die Suche gemacht und sind schließlich in Süddeutschland fündig geworden. Schon komisch wo man in Zeiten des Internet so einkaufen geht 🙂

 

Die Bestellung war schnell aufgegeben und ein 2 Satz Befestigungsschrauben war in den geplanten 240€ auch noch drin. Leider kam es zu Lieferverzögerungen, die uns das Fahrradgeschäft aber direkt per Telefon angekündigt hat.

Fahrradladen Berens und Reus

Die gesamte Bestellung wurde per Vorkasse bezahlt und in Anbetracht der Lieferverzögerung von Seiten des Herstellers sehr zügig geliefert. Den oben genannten Onlineshop können wir nach unseren derzeitigen Erfahrungen empfehlen.

 

Die Lieferung erfolgte in einem großen Karton und war gut gesichert.

 

Gesamtansicht der FollowMe Tandemkupplung unmontiert
Gesamtansicht der FollowMe Tandemkupplung unmontiert

 

Montage

Die Montage der FollowMe Tandemkupplung am Fahrrad erfolgt über spezielle Adapter, die je nach Hinterradbefestigung und Gangschaltung ausgesucht werden müssen.

Befestiungsarten:

  • Vollachsadapter 3/8×26
  • Vollachsadapter M10x1
  • Schnellspanner-Adapter
  • Achsadapter für Schaltungen mit Klickbox oder Schaltzug durch die Achse
Die hohe Anzahl an Befestigungsmöglichkeiten macht eine Montage an allen gängigen Fahrrädern möglich. In unserem Fall benötigen wir einen Vollachsadapter 3/8×26.
Zur Befestigung am Hinterrad werden einfach die bestehenden Achsmuttern durch die gelieferten Vollachsadapter ausgetauscht, was mit einer Ratsche recht schnell erledigt ist. Wer alternativ zum FollowMe einen Fahrradanhänger verwenden möchte, der kann die Kupplung des Fahrradanhänger ganz normal mit montieren. In unserem Fall gab es ein paar Probleme, da die Aussparung in der Fahrradanhängerkupplung leider zu klein für die neuen Achsmuttern war.
Vollachsadapter 3/8x26 mit montierter Fahrradanhängerkupplung
Vollachsadapter 3/8×26 mit montierter Fahrradanhängerkupplung

 

Vollachsadapter 3/8x26
Vollachsadapter 3/8×26

 

Sind die Vollachsadapter erst montiert, kann auch schon die erste Testinstallation des FollowMe am Fahrrad vorgenommen werden. Die Kupplung wird mit den Händen leicht gespreizt und mit den Aufnahmen auf den Vollachsadaptern fixiert.

 

Befestiung auf dem Vollachsadapter
Befestiung auf dem Vollachsadapter

 

Auf dem Foto fehlen noch die Befestigungsschrauben damit Sicherungsstifte, die ein Abrutschen des FollowMe verhindern.

Nachtrag: Hier nochmal ein Foto mit eingeschraubter Sicherungsmutter. Diese dient nur der Sicherung gegen Abrutschen, die Stabilität wird durch die Vollachsadapter gewährleistet.

Sicherungsmutter mit Sicherungsstift
Sicherungsmutter mit Sicherungsstift

 

FollowMe in Transportstellung ohne Kinderfahrrad
FollowMe in Transportstellung ohne Kinderfahrrad

 

Damit das FollowMe in der oben zu sehenden Transportstellung bleibt und nicht auf den Boden fällt, muss es am Sattel oder Gepäckträger befestigt werden. Die Befestigung wird über ein Band samt Karabiner realisiert. Wer es gerne etwas besser hätte kann auf den optional erhältlichen Befestigungsmechanismus für den Gepäckträger erwerben.

Befestigung am Gepäckträger
Befestigung am Gepäckträger

 

Nachtrag:  Damit ihr euch vorstellen könnt wie das ganze aussehen sollte, wenn man die Befestigung nach dem Vorschlag aus der Bedienungsanleitung vornimmt. Hält wirklich besser und es kommen keine Kratzer in den Gepäckträger.

Gepäckträgerbefestigung wie in der Anleitung beschrieben
Gepäckträgerbefestigung wie in der Anleitung beschrieben

 

Da uns der Adapter für den Gepäckträger erst später aufgefallen war, haben wir derzeit noch die Standardbefestigung. Die im Foto zu sehende Variante ist allerdings improvisiert und sollte im Regelfall ordentlicher vorgenommen werden. Befestigungsbeispiele sind in der Bedienungsanleitung enthalten.

 

Bevor man allerdings ein Kinderfahrrad im FollowMe befestigen kann, muss man erst noch das FollowMe auf das spezifische Fahrrad des Kindes einstellen. In der Bedienungsanleitung finden sich gute Grafiken, die die Anpassung ans Kinderfahrrad sehr gut beschreiben. Am besten geht das ganze mit 2 Personen, da es so einfach ist das FollowMe und das Kinderfahrrad zu handhaben. Ist das FollowMe an das Fahrrad angepasst, dann ist es ein Kinderspiel das Fahrrad im FollowMe zu befestigen.

 

FollowMe Tandemkupplung in Beladestellung
FollowMe Tandemkupplung in Beladestellung
Befestigung in der Halterung am Kinderfahrrad
Befestigung in der Halterung am Kinderfahrrad

 

Sicherung vom runtergeklappten Bügel an der FollowMe Tandemkupplung
Sicherung vom runtergeklappten Bügel an der FollowMe Tandemkupplung


Ist das Kinderfahrrad montiert, kann es auch schon losgehen.

FollowMe mit Kinderfahrrad in Reisestellung
FollowMe mit Kinderfahrrad in Reisestellung

 

Da unsere Tochter noch Stützräder verwendet, haben wir bisher auf einen aktiven Transport verzichtet, da die Demontage  der Stützräder jedes Mal Zeit in Anspruch nehmen würde. Zum Glück hat unsere Tochter die letzten Fahrradtouren durchgehalten.

 

In Transportstellung fährt sich das FollowMe gewöhnungsbedürftig, da man doch einiges an Gewicht am Hinterrad transportiert. Gerade in Kurven oder auf unebenen Strecken kann es zu gewöhnungsbedürftigen Schwankungen am Hinterrad kommen. Man gewöhnt sich aber sehr schnell an das FollowMe, so das man die Situationen die mit FollowMe Probleme machen schnell im Griff hat.

 

Alles in allem finden Wir das das FollowMe eine sehr nützliche Erfindung ist, die einem das Leben mit Fahrrad und Kind, in den Zeit nach dem Fahrradanhänger, sehr erleichtern kann. Wir werden diesen Erfahrungsbericht ergänzen, wenn wir mehr praktische Erfahrungen mit dem FolloMe Tandem sammeln konnten.

 

Erste Erfahrungen mit Stützrädern

Wie sich in ersten Tests gezeigt hat, sollte man das FolloMe am besten ohne Stützräder verwenden, da die Stützräder sonst sehr oft auf Hindernisse aufschlagen und sich das eigene Fahrrad nur schwer kontrollieren lässt. (Keine Angst wir haben es ohne Kind ausprobiert.)

Mit ein wenig Aufwand kann man aber auch ein Kinderfahrrad mit Stützrädern transportieren, allerdings geht dies nur mit dem passenden Werkzeug.

Stützradmontage für den Transport (Puky Fahrrad)
Stützradmontage für den Transport (Puky Fahrrad)

 

Wenn man eine Schraube an den Stützrädern entfernt, dann lassen sich die Stützräder nach oben drehen. Fixiert man sie in dieser Position wieder mit der verbliebenen Schraube, dann halten sie einen normalen Transport durch und behindern nur noch geringfügig. Randsteine sollte man mit dieser Konstruktion aber lieber meiden.

 

FollowMe Tandem mit Puky Kinderfahrrad mit hochgeklappten Stützrädern
FollowMe Tandem mit Puky Kinderfahrrad mit hochgeklappten Stützrädern

 

Update 03.10.2011

Nach dem wir nun die ersten Fahrradtouren mit unserer Tochter und FollowMe gemacht haben, ist unsere Begeisterung immer noch ungebrochen. Allerdings ist das Fahrrad von Puky, das unsere Tochter zur Zeit hat, nicht so gut mit dem FollowMe zu verwenden. Die dünne Querstange zwischen dem Hauptrohr und dem Sattelrohr ist für die Befestigung des FollowMe eher hinderlich, da das Fahrrad entweder sehr tief oder sehr hoch im FollowMe hängt. Bei einer Befestigung über dem Rohr ist das Schutzblech bei der Montage im Weg, da der Freiraum zwischen Rahmen und Schutzblech kaum reicht um den Befestigungsbügel in die Halterung zu bekommen.

Ist das Fahrrad aber erstmal befestigt, dann ist unsere Tochter immer mit riesiger Begeisterung dabei und fährt auch längere Strecken im FollowMe ohne Probleme. Schlimmer ist es allerdings sie wieder aus dem FollowMe zu entlassen 🙂 Irgendwie macht das ganze die Kinder faul.

 

Update 06.03.2012

 

Der Winter geht zu Ende und unsere Tochter hat endlich wieder Lust aufs Fahrrad. Nach den Erfahrungen im letzten Jahr, habe ich nochmal Kontakt zum Hersteller aufgenommen und mir eine Alternative für die Befestigung unseres Puky erklären lassen. Nach Aussage des Herstellers lässt sich der Teleskopbügel, der in der Halterung des Kinderfahrrades befestigt wird, um 180 Grad drehen. Dies hat den Vorteil, das das Vorderrad des Kindes noch ein paar Zentimeter Luft gewinnt und nicht so schnell aufsetzt. Das Drehen des Teleskopbügels hat sich bei unserem 2010er Model allerdings als sehr schwer erwiesen, da die Plastikkugeln am Teleskopbügel bei diesem Model noch keinen Schlitz haben. Nach einigen Mühen haben wir es aber endlich geschafft den Bügel zu drehen und sind freudig erstaunt wie viele Zentimeter wir so gewinnen konnten. Das Fahrrad sitzt nun endlich richtig in der Halterung und das Vorderrad setzt nicht mehr auf.

 

Wir hoffe der Erfahrungsbericht hilft euch ein wenig.

Bei Fragen wendet euch doch bitte per EMail oder Kommentar auf dieser Seite an uns.

Alle hier verwendeten Fotos sind selbstgemacht und dürfen nur mit Erlaubnis an anderer Stelle verwendet werden.

 

23 Antworten auf „FollowMe-Tandemkupplung“

  1. Hallo, erst mal respekt für die vorzügliche Beschreibung der Montage und die ausgezeichneten Bilder. Auch wir haben uns diese Woche einen Followme zugelegt und ich bin gestern ans Werk gegangen (tatsächlich haben wir auch dasselbe Kinderfahrrad und die Croozer Anhängerkupplung).
    Was mir allerdings sowohl aus der Montageanleitung des Herstellers als auch in Ihrer Beschreibung nicht klar wird: der Followme liegt grundsätzlich auf dem Boden auf, wenn er nicht mittels dem Befestigungsband an Sattelstange oder Gepäckträger verzurrt wird. Danach stelle ich den Followme auf die Radgröße des Kinderfahrrades ein – aber ich habe das Problem, dass das Vorderrad nicht in der Luft steht. Der Followme ist zwar jetzt am Kinderfahhrad montiert, hebt dieses aber nicht an, so dass der Vorderrreifen des Kinderrades einfach weiterhin auf dem Boden steht. Was mache ich falsch?
    Danke schon mal für eine Antwort und viele Grüße,
    Claus Wünschmman, München
    claus.wuenschmann@web.de

    1. Ja das Problem kenne ich gut 🙂 Das ganze lässt sich durch den Umbau des Teleskopbügels lösen. Der Teleskopbügel kann auch andersherum ins FollowMe eingebaut werden. Durch diesen Umbau gewinnt man bei einem Puky-Fahrrad genug Luft für einen sicheren Transport. Leider habe ich derzeit keine Bilder vom Umbau zur Hand, aber der Umbau sollte auch in der Bedienungsanleitung beschrieben sein.

  2. Ich habe vor ca. zwei Jahren ein FollowMe vor dem Schrott gerettet ohne genau zu wissen was das eigentlich war.
    Nach dem ich es meinem fahrradbewanderten Bruder gezeigt hatte war ich ganz froh darüber , denn unser Goßer näherte sich langsam dem Fahrradalter.
    Ich habe es erst noch einem Kumpel ausgeliehen der nur Gutes berichten konnte ( nicht so große Rückmeldungen an die Zugmaschine wenn hinten mal kleine Faxen gemacht werden und geschmeidiger in Kurvenfahrten – nicht so steif wie Schleppstange ).
    Aber ich hatte keine Einbauanleitung.
    Ich bin zwar Ossi und noch von frühe gewohnt einiges ohne Beschreibung hinzukriegen , aber wer will bei seinem Nachwuchs schon Risiken eingehen.
    Dann habe ich diese Anleitung im Netz gesehen- Hut ab wenn ich einen auf hätte.
    Ohne die hätte ich das Fo.M. nicht angebaut; denn nicht das während der Fahrt das Ding auseinander fällt weil man eine Kleinigkeit nicht kennt.
    In diesem Sinne noch mal großen Dank aus Dresden. Und wenn der nächste Sprössling soweit sein sollte, einfach ordentlich mit dem Laufrad durch die „Gegend scheuchen“ ,und die ersten 200 m mit dem Fahrrad mal mit krummen Rücken und überdehnten Oberschenkeln ( Hand am Sattel ) neben her laufen.
    Dann kannst du deine Stützräder gleich bei Ebay verticken.
    Danke.

    1. Das FollowMe hat sich bei uns nun schon extrem oft bewährt. Die Stützräder sind zum Glück schon lange überflüssig, auch wenn sie nicht mehr in richtigen Zustand für Ebay waren 🙂

  3. Hallo, endlich mal etwas verständliches… Ich bin zwar Maschinenbauer aber verzweifle gerade an dem FollowMe.

    Zwei Fragen habe ich aber immer noch: von den mitgelieferten drei Sätzen Verlängerungsmuttern passte keine an unser Puky. Was sind denn die richtigen? In der Anleitung steht was von M8x1, das könnte hinkommen.
    Der Fahrradhänder meines Vertrauens wusste auch nichts genaues, hatte aber zufällig noch zwei gebrauchte, passende da. Welche das jetzt sind weiß ich nicht.

    Das zweite Thema ist die Halterung am Rahmenrohr des Kinderrades. Gibt es da einen Trick? Unser Z6 hat nur ein recht dünnes Rohr, ich habe mit jetz mit einem 5mm dickem Gummistück rundherum geholfen und hoffe, es hält.

    1. Bei den Muttern müsste ich nach schauen, da unsere Tochter jetzt ein anderes Fahrrad hat. Mit der Befestigung der Halterung am Rohr hätte ich auch keine besser Idee. Das Rohr an unserem Pucky war eher sehr dick.

      1. Ich bin mittlerweile schlauer: der 5/16″ Adapter ist der richtige für die Puky-Räder. Unser Rahmen ist deutlich dünner, das Edelstahlband war extrem schwierig zu montieren, aber jetzt hält es.

        Unser Sohn war begeistert. Und wir auch. Habe es heute direkt einem Arbeitskollegen empfohlen.

  4. Hallo, danke für die ausführliche Beschreibung, hat uns beim Kauf des Follow me schon sehr viel geholfen und wir haben uns schlussendlich wegen der super Beschreibung auch dafür und nicht für eine andere Möglichkeit entschieden.

    Eine Frage hätte ich, wir haben für unseren Sohn ein Puky ZL 12 Alu und haben das Problem, dass wir die Halterung nicht festbekommen. Um das Puky auch noch einhängen zu können muss ich die Halterung so weit unten befestigen wo sich die zwei Stangen treffen und somit dadurch ein Art „Keil“ entsteht und dann natürlich die Halterung schräg wird. Jetzt haben wir den Keil des Rahmens mit einem Gummikeil ausgeglichen, ist allerdings auch nicht ganz sauber diese Lösung.

    Ich habe aber gelesen, dass Sie das selbe oder ein ähnliches Problem hatten, wie haben Sie das gelöst?

    Danke schon mal im Voraus! LG

    1. Die mögliche Lösung ist das umdrehen des Befestigungsbügels der am Kinderfahrad in die Halterung kommt. Wie das zu machen ist, steht auch in der Bedienungsanleitung. Der Umbau variiert je nach Version des FollowMe.

  5. Hallo. Ich hätte gerne gewusst ob ich den Croozer Fahrradanhänger trozdem noch anhängen kann auch wenn das Follow me dran gebaut ist? Weiß dass jemand?

    1. Ja das ist kein Problem. Wir hatten die ganze Zeit beides montiert. Die Befestigung vom FollowMe besteht aus neuen Radmuttern. Unter diese Radmuttern lässt sich die Kupplung des Croozer montieren.

  6. Ist das letzte Bild schon mit gedrehtem Bügel? Ich habe bei uns das Gefühl, das ganze Teil hängt zu sehr, d.h. die hintere Achse ist nicht parallel zum Boden…. hach wie soll man das erklären. Wenn das ganze Teil eingehängt ist, ist es auch zu knapp über dem Boden, dass es hin und wieder aufschlägt, wenn ich hoch oder runter fahre… irgendeine Idee dazu? Herzliche Grüße von einer ansonsten begeisterten Follow me tandem Mama

    1. Zur Zeit habe ich keine Bilder mit gedrehtem Bügel auf der Webseite. Ich kann aber versuchen Zuhause welche rauszusuchen. Das Drehen des Bügels ist meines Wissens nach aber auch in der Bedienungsanleitung beschrieben. Bei neueren FollowMe Versionen ist es wohl auch einfach durchzuführen wie früher.

      1. Da haben sie völlig recht. Wie ich geschrieben hatte ich den FollowMe gebraucht gekauft. Es wurde mir alles mitgegeben, bis auf die richtige Schnellspannvorrichtung. Die wurde vergessen auszutauschen und so hatte ich die Ursprüngliche und die passt natürlich nicht 🙂

  7. Hallo,
    ich habe auch heute mir einen Followme Tandem am Fahrrad befestigen lassen. Da ich noch einen Fahrradanhänger habe, habe ich zusätzlich noch eine Weberkupplung dran, damit ich je nach Bedarf mit Kinderfahrrad oder mit am Anhänger fahren kann. Nun ist es so, dass der Anhänger direkt an dem FollowmeTandem dranhängt.

    Wisst Ihr obs für die WeberKupplung irgendwie eine Verlängerung gibt oder so? Weiß nicht wie ich das Problem beseitigen könnte.

    Freue mich auf Eure Antwort.
    Viele Grüße
    Fila

    1. Die WeberKupplung kenne ich persönlich nicht, aber wie es aussieht lässt sich die Kupplung nicht sinnvoll mit dem FollowMe zusammen montieren. Alternative könnte vielleicht die Kupplungsversion funktionieren, die mit einem Ständer kombiniert an hinteren Rahmen montiert wird.

  8. Hallo!
    Wir haben uns eine gebrauchte Follow Me Tandemkupplung gekauft. Leider fehlt eine Achsverlängerung für das Kinderfahrrad. In der Follow Me Anleitung sind als Zubehör zwei Versionen aufgeführt (M8 und M9). Welche ist denn die für ein Puky 16“ Fahrrad passende? Ich bin zu wenig mit Fahrrädern und Technik vertraut, um es selber messen zu können.
    Vielen Dank
    Elisabeth

    1. Leider kann ich ihnen da zur Zeit auch nicht weiterhelfen. Der Einsatz der Tandemkupplung ist dafür schon etwas zu lange her. Ich habe nach unseren Unterlagen für die Kupplung gesucht, konnte aber leider keine mehr finden.

Kommentar verfassen